Tagesschau - newsticker

Inhalt abgleichen
tagesschau.de
Aktualisiert: vor 11 Minuten 39 Sekunden

Ver.di erklärt Verhandlungen für gescheitert - Kita-Streik droht

Mo, 27/04/2015 - 22:59
In Kindertagestätten in ganz Deutschland droht ein unbefristeter Streik. Die Gewerkschaft Ver.di erklärte die Tarifverhandlungen für gescheitert und lässt die Mitglieder über einen Streik abstimmen. Beginnen könnte er Ende kommender Woche.

Keine Hilfe für Opfer auf dem Land in Nepal

Mo, 27/04/2015 - 22:59
ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sich auf den Weg zum Epizentrum der Katastrophe begeben. Auf dem Land traf er auf zerstörte Häuser sowie entsetzte und trauernde Menschen - jedoch nicht auf Hilfstransporte.

Nepals Touristen und die Katastrophe

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Noch weiß niemand, wie viele Bergsteiger und Touristen im Katastrophengebiet in Not sind - Helikopter sind auf dem Weg zu ihrer Rettung. Allerdings gibt es Kritik an der Aktion: Die am meisten betroffenen Bewohner des Landes hätten die Hilfe viel nötiger.

Uniper erbt E.ONs Altlasten

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Altes Geschäft - neuer Name: Uniper soll künftig der Teil von E.ON heißen, in dem die konventionelle Stromerzeugung des Energiekonzerns zusammengefasst wird. Der grüne Rest von E.ON soll umziehen - zurück ins Ruhrgebiet.

Auschwitz-Prozess: Darf man Gröning vergeben?

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Die öffentliche Versöhnungsgeste einer KZ-Überlebenden im Lüneburger Auschwitz-Prozess hat zum Protest der übrigen Nebenkläger geführt. In Gegensatz zu der Mitklägerin Eva Kor könnten sie dem SS-Mann nicht verzeihen, zumal er sich frei von strafrechtlicher Schuld fühle.

Wie es zum Erdbeben unter dem Himalaya kam

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Die Himalaya-Region hat sich noch immer nicht beruhigt. Geoforscher warnen vor weiteren Nachbeben. Genau vorhersagen lassen sich Erdbeben nicht. Aber die Spannungen dort unter der Erdoberfläche sind enorm - hier treffen zwei Kontinentalplatten aufeinander.

ARD-Korrespondent zeichnete Erdbeben im Himalaya auf

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Als in Nepal die Erde bebte, war ARD-Korrespondent Jürgen Webermann im Himalaya und mit einem Team zu Fuß unterwegs zum Basislager am Mount Everest. Mit seinem Aufnahmegerät schnitt er an einem Berghang zufällig das verheerende Grollen mit.

Hoffnung schwindet nach dem Erdbeben in Nepal

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Nach dem schweren Erdbeben in Nepal steigt die Zahl der Todesopfer auf mehr als 4000 Opfer an. Mehr als 6500 Menschen wurden verletzt. Rettungsteams liefern sich bei der Suche nach Überlebenden einen Wettlauf gegen die Zeit. Zehntausende warten weiter auf Hilfe.

Tsipras zieht Konsequenzen: Neue Verhandler - neuer Stil?

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Bei den Verhandlungen mit den Geldgebern gibt es auf der griechischen Seite offenbar wichtige personelle Änderungen. Laut Medien gehen die zulasten von Finanzminister Varoufakis. Für die Bundesregierung sind die bisherigen Gespräche "einigermaßen frustrierend".

Gericht verwehrt Heckler & Koch G36-Prüfbericht

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Das Landgericht Koblenz hat eine einstweilige Verfügung von Heckler & Koch zurückgewiesen, Einsicht in den Prüfbericht des Verteidigungsministeriums zum G36 nehmen zu können. Zugleich gibt es immer mehr Fragen an Ex-Verteidigungsminister de Maizière.

Berthold Huber: Ein Gewerkschafter beaufsichtigt VW

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Der Piëch-Abgang hat VW fast unbemerkt eine historische Premiere gebracht: Mit Ex-IG-Metall-Chef Huber steht jetzt - wohl vorübergehend - erstmals ein Gewerkschafter an der Aufsichtsratsspitze. Das zeigt erneut die starke Rolle der Arbeitnehmer in dem Konzern.

Jemen: Saudische Kampfjets attackieren Huthi-Stellungen

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Kampfflugzeuge aus Saudi-Arabien haben erneut mehrere Orte im Jemen angegriffen. Ziel waren Stellungen der schiitischen Huthi-Milizen. Noch vor knapp einer Woche hatte Saudi-Arabien ein Ende der Luftangriffe in der bisherigen Form angekündigt.

"Mini-Zyklon" tobt über Pakistan - 45 Tote

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Im Nordwesten Pakistans sind durch Regen und Sturm mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen. Dächer wurden abgedeckt, Gebäude stürzten ein. Soldaten suchen nach Verschütteten. Auch die Hilfe für die Erdbebenopfer in Nepal ist betroffen.

BND-Affäre: Regierung sieht keinen Handlungszwang

Mo, 27/04/2015 - 22:59
In der Affäre um den US-Geheimdienst NSA und den BND sieht sich die Bundesregierung nicht unter Zugzwang. Für personelle Konsequenzen gebe es keine Notwendigkeit, sagte eine Regierungssprecherin. SPD und Grüne fordern Aufklärung - auch von der Kanzlerin.

Streit um Mindestlohn: Zwischen Stammtisch und Blockade

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Nach dem ergebnislosen Koalitionsgipfel zum Thema Mindestlohn haben Union und SPD ihren Ton erneut verschärft. Laut den Sozialdemokraten hat sich die CSU mit Stammtischparolen verrannt. Die spricht von einer "langen Nacht der Blockade".

Präsidentenwahl im Sudan: Angeblich 94 Prozent für Baschir

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Seit einem Vierteljahrhundert herrscht Präsident Baschir über den Sudan - jetzt sollen fünf Jahre dazukommen. Laut Wahlkommission bekam er bei der Präsidentenwahl 94 Prozent. Doch Beobachter zweifeln massiv an diesem Ergebnis.

Bilder aus Nepal: Beten in zerstörten Tempeln

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Das Beben hat unermessliches Leid über Nepal gebracht. Bilder von dort zeigen das ganze Ausmaß der schlimmsten Naturkatastrophe seit Jahrzehnten. Sie zeigen aber auch, wie die Menschen mit ihrer Trauer umgehen und Trost finden in zerstörten Tempeln.

Presseschau zur BND-Affäre: "Transatlantische Totalunterwerfung"

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Für viele Kommentatoren ist es ausgemacht, dass die Kontrolle des BND nicht funktioniert. Das Kanzleramt glänze durch "brüllendes Schweigen". Andere Zeitungen vermissen jeden Beweis für die Vorwürfe - und fordern mehr Geld für den Geheimdienst.

Ukraine-Reportage: "Die Leute sind sehr arm geworden"

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Auf ihrem gemeinsamen Gipfel hat die EU der Ukraine ihre Solidarität versichert, die Ukraine verpflichtete sich zu weiteren Reformen. Ihr Ziel: die EU-Mitgliedschaft. Ein Kraftakt, den vor allem die kleinen Leute im Land zu spüren bekommen, wie Jan Pallokat beobachtet hat.

Clinton-Stiftung räumt Unregelmäßigkeiten ein

Mo, 27/04/2015 - 22:59
Hillary Clinton will Präsidentin werden - negative Schlagzeilen kann sie da nicht gebrauchen. Doch nun gibt es Vorwürfe: Sie habe im Gegenzug für Spenden an ihre Stiftung diplomatische Gefälligkeiten erwiesen.