Tagesschau - newsticker

Inhalt abgleichen
tagesschau.de
Aktualisiert: vor 20 Minuten 3 Sekunden

USA drohen mit neuen Maßnahmen gegen Russland

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Die Genfer Vereinbarung zur Lösung der Ukraine-Krise ist erst zwei Tage alt. Doch in der Ost-Ukraine wurden bislang weder Kämpfer entwaffnet, noch hat sich die Lage entspannt. Nun drohen die USA mit zusätzlichen Wirtschaftssanktionen gegen Russland.

Opfer von DDR-Zwangsadoptionen fordern Aufarbeitung

vor 20 Minuten 3 Sekunden
In der DDR wurden sie gegen den Willen ihrer Eltern zur Adoption freigegeben: Nun haben Zwangsadoptierte in Berlin von der Politik gefordert, das Thema aufzuarbeiten. Sie wollen Unterstützung bei der Suche nach der eigenen Herkunft.

"Sewol"-Untergang: Staatsanwaltschaft lässt Kapitän verhaften

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Gut zwei Tage nach dem Untergang der "Sewol" ist der Kapitän des Schiffes verhaftet worden - ihm wird unter anderem Pflichtverletzung vorgeworfen. Am Wrack der Fähre vor Südkorea dauern die Rettungsarbeiten an, noch immer werden fast 270 Menschen vermisst.

Obama unterzeichnet Gesetz gegen Irans UN-Botschafter

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Der US-Kongress hatte das Gesetz bereits verabschiedet, nun unterzeichnete es auch Präsident Obama: Terrorverdächtige Diplomaten dürfen nicht mehr ins Land einreisen. Was unspektakulär klingt, richtet sich konkret gegen eine Person - Irans neuen UN-Botschafter.

Tagesschau-Studio: Bewährter Inhalt, neuer Look

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Es war die letzte 20-Uhr-Tagesschau im gewohnten Design. Ab Samstagabend sendet ARD-aktuell aus dem neuen Studio - mit einer fast 18 Meter breiten Medienwand für Panoramabilder, Fotos, Videos und Grafiken.

Wahl in Algerien: Bouteflika nun auch offiziell Sieger

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Der alte Präsident ist, wie erwartet, auch der neue: In Algerien wurde Abdelaziz Bouteflika nach Angaben des Innenministeriums mit 81,5 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt - trotz angeschlagener Gesundheit und obwohl er im Wahlkampf nicht aufgetreten war.

Japan will Walfangverbot umgehen

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Zunächst klang es so, als wolle Japan nach dem entsprechenden Urteil des Internationalen Gerichtshofs den Walfang stoppen. Doch nun erklärte die Regierung, wie sie sich die Umsetzung des Richterspruchs vorstellt - Walfanggegner dürften entsetzt sein.

Deutsch-dänisches Gedenken auf ehemaligem Schlachtfeld

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Deutsche und Dänen haben an die entscheidende Schlacht im Krieg zwischen den Völkern vor 150 Jahren erinnert. An den Düppeler Schanzen in Süddänemark wurden Kränze niedergelegt. Am 18. April 1864 hatten preußische Truppen das Gebiet erstürmt.

Lawine am Mount Everest: "Es kann jeden treffen"

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Lawinenabgänge sind am Mount Everest nicht ungewöhnlich. "Aber diese Lawine war sehr heftig", berichtet NDR-Reporterin Möcklinghoff, die zum Zeitpunkt des Unglücks in der Nähe war. Alle seien von der Lawine überrascht worden. Das zeige: "Es kann wirklich jeden treffen."

Ein Fünftel von Chinas Agrarland verseucht

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Rund ein Fünftel von Chinas Agrarland ist verseucht. Zu dem Giftcocktail gehören zum Beispiel Kadmium, Nickel und Arsen. Die Umweltschutzbehörde hatte die Böden von 2005 bis 2013 untersucht, ihr Bericht wurde aber als Verschlusssache eingestuft. Bis jetzt.

39 Tote bei Polizeistreik in WM-Stadt Salvador

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Während eines zweitägigen Polizeistreiks im WM-Austragungsort Salvador de Bahia ist es zu schweren Ausschreitungen und Plünderungen gekommen. Mindestens 39 Menschen starben. In Salvador tritt das DFB-Team am 16. Juni zum ersten WM-Spiel gegen Portugal an.

NSU-Prozess in München: Verschworene "Familie"

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Eine Kernfrage des NSU-Prozesses ist, ob und in welcher Form Beate Zschäpe von der Mordserie wusste und daran beteiligt war. Zeugen beschreiben, wie familiär die Beziehungen zwischen ihr und Böhnhardt sowie Mundlos war.

Zwölf Tote bei Lawinenunglück am Mount Everest

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Auf dem Mount Everest ist in etwa 6000 Metern Höhe eine große Lawine abgegangen. Mindestens zwölf Bergführer kamen dabei ums Leben, fünf werden vermisst. Es ist das schwerste Unglück in der Bergsteiger-Geschichte am höchsten Berg der Erde.

Südsudan: Dutzende Tote bei Angriff auf UN-Stützpunkt

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Im Südsudan sind in dem UN-Stützpunkt Bor Dutzende Zivilisten getötet worden. Den Angreifern war es gelungen, in den Komplex einzudringen, in dem etwa 5000 Flüchtlinge Schutz suchten. Jetzt wird Verstärkung für die UN-Mission UNMISS gefordert.

Gabriel García Márquez gestorben

vor 20 Minuten 3 Sekunden
"Die Liebe in den Zeiten der Cholera" und "Hundert Jahre Einsamkeit" sind nur zwei seiner weltweit erfolgreichen Bücher. 1982 erhielt der Kolumbianer den Nobelpreis für Literatur. Nun ist Gabriel García Márquez im Alter von 87 Jahren in Mexiko gestorben.

Videoblog USA: Drohnen-App gegen das Verdrängen

vor 20 Minuten 3 Sekunden
Jeden Tag sterben überall auf der Welt Menschen durch amerikanische Drohnenangriffe. In der US-Öffentlichkeit ist dies jedoch kein Thema. Ein Programmierer möchte das nun ändern: mit einer App, die jeden Angriff an den Handybesitzer meldet.

Videoblogs der ARD-Korrespondenten

vor 20 Minuten 4 Sekunden
Die ARD hat eines der größten Korrespondentennetze weltweit. In ihren Videoblogs berichten unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten über die kleinen Dinge des Lebens und die große Politik, über Ernstes und Skurriles, über besondere Rituale und alltägliche Gebräuche.

Ukrainische Regierung geht auf Separatisten zu

vor 2 Stunden 20 Minuten
Ein "Sonderstaus" für die russische Sprache und mehr Rechte für die Regionen: Die Übergangsregierung in Kiew geht auf wichtige Forderungen der Separatisten im Land ein. Doch auch nach der Vereinbarung von Genf bleiben die Fronten verhärtet - auch zwischen Russland und den USA.

Christen in aller Welt erinnern an das Leiden Jesu

vor 3 Stunden 20 Minuten
Rund um die Welt haben Christen am Karfreitag an das Leiden Jesu erinnert. In Rom nahm Papst Franziskus an dem traditionellen Kreuzweg teil. Auch in Jerusalem versammelten sich Tausende für die Prozession. Auf den Philippinen ließen sich Gläubige ans Kreuz schlagen.

US-Investmankbank Goldman Sachs verdient weniger

vor 5 Stunden 20 Minuten
Goldman Sachs hat wegen Schwächen im Handel zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient. Der Gewinn fiel um elf Prozent auf 1,95 Milliarden Dollar, teilte die führende US-Investmentbank mit. Dennoch wurden die Markterwartungen übertroffen.